Nach dem Scheitern des, für das Jahr 2017, angesetzten Eröffnungstermins musste jetzt auch Technikchef Jörg Marks den Hut nehmen. Laut Medienberichten könnte es jetzt auch für den BER-Chef Karsten Mühlenfeld eng werden. Durch den Rauswurf Marks gehe Fachwissen verloren und durch Abfindungsklauseln entstehen noch mehr Kosten. Auch der Zeitplan könnte sich dadurch weiter nach hinten verschieben. Die Entscheidung des BER-Chefs Mühlenfeld trift bei den Gesellschaftern auf Unverständnis. Dieser muss sich nun in einer nächsten Sitzung verantworten.

Ein neuer Eröffnungstermin steht weiterhin noch nicht fest. Es wird gemunkelt Frühjahr 2018. Aufgrund der zahlreichen und scheinbar nie abreißenden Probleme am BER, scheint ein Eröffnungstermin im Jahr 2018 doch eher Wunschdenken als Realität zu sein!

Facebooktwittergoogle_plus